Klessheim – eine Hochburg der Käsegourmets

ITH Graduation ’53
30. Mai 2018
Diplomüberreichung an der 5-jährigen Höheren Lehranstalt für Tourismus Bad Hofgastein 2018
9. Juli 2018
Franziska Keil, Bettina Strasser und Constantin Benesch halten nicht nur das Diplom "mit ausgezeichnetem Erfolg" in ihren Händen, sondern auch die Anmeldung zum Verein der Käsesommeliers Österreichs. Die Prüfer DKS Staar (in der Mitte) und KSS Stellner (rechts) freuen sich mit erfolgreichen Absolventen

Franziska Keil, Bettina Strasser und Constantin Benesch halten nicht nur das Diplom "mit ausgezeichnetem Erfolg" in ihren Händen, sondern auch die Anmeldung zum Verein der Käsesommeliers Österreichs. Die Prüfer DKS Staar (in der Mitte) und KSS Stellner (rechts) freuen sich mit erfolgreichen Absolventen

Klessheim – eine Hochburg der Käsegourmets

Es ist geschafft! Ein "Cheese" mit dem Zertifikat in der Hand.

Es ist geschafft! Ein „Cheese“ mit dem Zertifikat in der Hand.


44 Schüler/innen bestanden die Prüfung zum/r „Diplomierten Käsekenner/in in Österreich“.


Franziska Keil, Bettina Strasser und Constantin Benesch halten nicht nur das Diplom "mit ausgezeichnetem Erfolg" in ihren Händen, sondern auch die Anmeldung zum Verein der Käsesommeliers Österreichs. Die Prüfer DKS Staar (in der Mitte) und KSS Stellner (rechts) freuen sich mit erfolgreichen Absolventen.

Franziska Keil, Bettina Strasser und Constantin Benesch halten nicht nur das Diplom „mit ausgezeichnetem Erfolg“ in ihren Händen, sondern auch die Anmeldung zum Verein der Käsesommeliers Österreichs. Die Prüfer DKS Staar (in der Mitte) und KSS Stellner (rechts) freuen sich mit erfolgreichen Absolventen.

44 Schülerinnen und Schüler der dritten Klassen wollten es genau wissen, wie das ist mit den Käselöchern und der geschmacklichen Vielfalt des edlen Naturproduktes und stellten sich kurz vor Schulschluss einer Prüfungskommission. Derartige Zusatzqualifikationen – wie die Käsekennerausbildung – sind für junge Leute beim Einstieg in das Berufsleben sehr wichtig, es profitiert also nicht nur die Wirtschaft, sondern auch jeder einzelne Schüler davon.

Die externen Prüfer betonten im Bericht für das Unterrichtsministerium das hohe Niveau bei der Prüfung und waren vom hervorragenden Fachwissen der Kandidaten/innen begeistert. Insgesamt absolvierten 4 Kandidaten/innen die Ausbildung mit „ausgezeichnetem Erfolg“, 18 mit „gutem Erfolg“ und 22 mit „bestanden“.

Während der Ausbildung lernten die nunmehrigen Käsekenner alles rund um das edle Produkt „Käse“. Sie mussten unter anderem über die Inhaltsstoffe, die Käseherstellung, die verschiedenen Reifearten, die Lagerung, das Affinieren, den Käseeinkauf, die Käsepräsentation und die richtige Schnitttechnik viel erlernen um eine fachliche Kompetenz zu erlangen. Das Führen eines Verkaufsgespräches und die Käseberatung mit den passenden Getränkeempfehlungen waren ebenfalls wichtige Teile der Ausbildung. Um die Lehrinhalte möglichst praxisnah zu vermitteln, waren die Schülerinnen und Schüler auch in der Bio-Hofkäserei Fürstenhof in Kuchl, wo sie selbst einen Frischkäse herstellten.

Die Klassenergebnisse im Detail:
3TA: 5 gute Erfolge und 9 bestanden (Ausbildnerin: DKS Marianne Witzko; Prüfer: DKS Marianne Winkler & KSS Gerald Redl)
3TB: 4 ausgezeichnete Erfolge; 8 gute Erfolge und 6 bestanden (Ausbildner: KSS Otmar Stellner; Prüfer: DKS Julian Staar & KSS Gerald Redl)
3TC: 2 gute Erfolge und 4 bestanden (Ausbildner: DKS Michael Hauser; Prüfer: DKS Marianne Winkler & DKS Astrid Faninger-Toma)
3TD: 3 gute Erfolge und 3 bestanden (Ausbildner: KSS Otmar Stellner; Prüfer: DKS Marianne Winkler & DKS Astrid Faninger-Toma)

Es können keine Kommentare abgegeben werden.

DE