Wieder gute Leistungen bei der Käsekennerprüfung

landesschülervertreter
Landesschülervertretung in Bramberg
10. Februar 2018
Slider_Karriere
12. März 2018

Wieder gute Leistungen bei der Käsekennerprüfung

Nach der Zertifikatübergabe


14 Studierende der beiden Kollegklassen 2HA (Unterricht in englischer Sprache) sowie 2HB (Unterricht in deutscher Sprache) stellten sich am 19. und am 21. Februar 2018 der Prüfungskommission.


Die jungen Käsekenner/innen

Die Teilnehmer des Jahrgangs kamen aus Österreich, Deutschland und Island. Die frisch gebackenen Käsekenner überzeugten die Jury nicht nur mit fundiertem Fachwissen und Charme, sondern konnten auch mit gekonnter Verkaufsrhetorik punkten.

Elena Flir (2HA), Magdalena Bartak und Marlene Schaber (beide 2HB) erreichten, bei der aus drei Teilen bestehenden Abschlussprüfung, einen ausgezeichneten Erfolg. Weitere 7 Studierende bestanden mit gutem Erfolg.

Bei der im Lehrplan eingeplanten Exkursion besuchten die Studierenden die Hofkäserei Fürstenhof in Kuchl. Dort produzierten die jungen Käseliebhaber nicht nur selbst einen Frischkäse, sondern bekamen auch einen guten Einblick in die biologische Landwirtschaft und lernten ein Stück der Genussregion Tennengauer Almkäse kennen, was den Ausbildnern (DKS Marianne Witzko 2HA & KSS Otmar Stellner 2HB) ganz besonders wichtig ist – vor allem in Bezug auf die Identifikation mit dem Produkt – eine wichtige Basis im Verkauf.

Neben den beiden Lehrkräften gratulierten auch die externen Prüfer DKS Johannes Einzenberger und KSS Harald Weidacher sowie der Vorsitzende FV Franz Wachter und wünschten den Studierenden alles Gute! Neben dem Zertifikat wurde den frischgebackenen Käsekennern/innen auch ein Gutschein über eine 1-jährige Gratis-Mitgliedschaft beim Verein Käsesommelier Österreichs vom Spartenleiter Jugend DKS Julian Staar überreicht.

Bericht: Dipl.-Päd. Otmar Stellner

Es können keine Kommentare abgegeben werden.

DE