Sprachwettbewerb - Veni, vidi, vici!

Viele Klessheimer und Klessheimerinnen schaffen es in das Finale und anschließend auf das Podest.

Nicht nur eine Person wie im titelgebundenen Zitat Cäsars, sondern eine starke Klessheim-Truppe nahm am Fremdsprachen-Wettbewerb im WIFI teil.

Nach einer kurzen Vorstellung der Wettbewerbsregeln begeben sich die ersten Schüler/innen in die Vorbereitungsräume. Andere tauschen sich noch nervös über nützliche Vokabeln aus und gehen ein letztes Mal grammatische Regeln durch.

Kaum sind die ersten Kandidat/innen aus den Prüfungsräumen zurück, wird den Mitschüler/innen von der Prüfung berichtet. Die Vorbereitungszeit war ausreichend und die Prüfer/innen sehr nett, erzählen die Kandidat/innen.

Obwohl die Prüfung besser verlief als erwartet, bleibt die Selbsteinschätzung kritisch. Jedoch dauert es nicht lange bis feststeht, dass die Ergebnisse die Erwartungen der Teilnehmer/innen übertreffen.

Viele Klessheimer und Klessheimerinnen schaffen es in das Finale und anschließend auf das Podest. Die ursprüngliche nervöse Stimmung wurde von der Freude am gemeinsamen Erfolg ersetzt.

Am Sprachencup teilzunehmen ist auf jeden Fall empfehlenswert. Dies ist nicht nur eine Möglichkeit sein Sprachwissen zu beweisen, sondern vielmehr eine ausgezeichnete Vorbereitung für die mündliche Matura.

Französisch
1. Platz: Paul Wagner, 5TC

Mehrsprachigkeit Englisch/Französisch
1. Platz: Johannes Gahleitner, 4TB
2. Platz: Maria Baumberger, 5TB

Italienisch
1. Platz: Lucas Scheck, 5TB

Mehrsprachigkeit Englisch/Italienisch
1. Platz: Maria Färbinger, 5TC
2. Platz: Lucas Scheck, 5TB
3. Platz: Alina Gfrerer, 5TB

Bericht: Sarah Pechtl, 5TB

Laden...
Wird geladen...