Höhere Lehranstalt für Tourismus

In Bad Hofgastein liegt der Schwerpunkt der Höheren Lehranstalt für Tourismus auf Management sowie Wellness, Sport und Lifestyle.

Die Höhere Lehranstalt für Tourismus in Bad Hofgastein dauert fünf Jahre und schließt mit der Reife- und Diplomprüfung ab. Kennenlerntage und persönliche Betreuung durch LehrerInnen und EinführungsschülerInnen sind bei uns selbstverständlich. Gearbeitet wird mit modernster Technik, über die Lehrplanplattform lms.at können die SchülerInnen alle Unterlagen aus dem Unterricht auch online abrufen.

Neben einer umfangreichen Allgemeinbildung stehen die Bereiche Tourismus, Wirtschaft, Sprachen und Recht im Mittelpunkt der Ausbildung. Ein Teil des Unterrichts findet in Englisch statt. Zur Wahl stehen außerdem Italienisch und Französisch als zweite lebende Fremdsprache sowie als Freigegenstände Spanisch, Schwedisch und Russisch. Es gibt auch die Möglichkeit, Sprachzertifikate wie BEC, CLIDA oder DFP im 4. Jahrgang zu erwerben und an Sprachwettbewerben in Deutsch bzw. in den lebenden Fremdsprachen teilzunehmen.

Entrepreneurship wird ein hoher Stellenwert gewidmet. Während der Ausbildung wird gelernt, wie man einen Betrieb führt und in den Fächern Rechnungswesen und Betriebswirtschaft entsprechende Wirtschaftskompetenz vermittelt. Die SchülerInnen  beschäftigen sich mit den neuesten Reservierungssystemen und werden auf die spätere Tätigkeit in der Tourismus und Freizeitwirtschaft für alle Abteilungen bestens vorbereitet. Ergänzend dazu werden immer wieder spannende Workshops etwa zu internationaler Kommunikation und Etikette, Beschwerdemanagement oder Rhetorik und Stressmanagement angeboten.


Schwerpunkt: Wellness, SPORT und LIFESTYLE

Im Ausbildungsschwerpunkt werden vor allem Kenntnisse und Fertigkeiten in folgenden Bereichen vermittelt:

  • Säule Ernährung
  • Trends im Gesundheitstourismus
  • Bewegung und Sport
  • Stressmanagement
  • Beschwerdemanagement
  • Unternehmensführung

Facheinschlägige Exkursionen ergänzen das schulische Angebot. Am Ende des 4. Jahrgangs haben die Schüler/innen die Möglichkeit, das Zertifikat "Wellnesstrainer" in Kooperation mit dem WIFI Salzburg zu erlangen.


 Lernen im NEBENLIEGENDEN "DAS ALPENHAUS GASTEINERTAL"

Praktische Erfahrungen sammeln unsere SchülerInnen im nebenliegenden Praxisbetrieb, dem 4-Sterne Hotel "Das Alpenhaus Gasteinertal".

Ab dem ersten Jahrgang absolvieren sie mehrere Schulstunden im hotel und eignen sich Know-How in allen Abteilungen an - vom Housekeeping über die Rezeption bis zum Spa-Bereich. Ab dem 4. Jahrgang stehen spezielle Marketing und Entrepreneurship-Einheiten mit Schwerpunkt Hotelgründung, -vermarktung und -führung auf dem Lehrplan.

 
Durchstarten nach der Matura

Unsere AbsolventInnen haben internationale Karrieremöglichkeiten. Sie sind nach der Matura nicht nur in der Lage, einen Betrieb professionell zu führen. Sie erkennen auch touristische Strömungen und können innovative Konzepte erfolgreich umsetzen.

Nach der fünfjährigen Höheren Lehranstalt sind sie für ein Studium an Fachhochschule und Universitäten zugelassen oder können als Touristikkaufmann/Touristikkauffrau in sämtlichen Bereichen der Tourismus- und Freizeitwirtschaft weltweit tätig sein. Denn sie verfügen über vergleichbare Qualifikationen wie ein/-e Hotel- und Gastgewerbeassistent/-in, Restaurantfachmann/-frau, Koch/Köchin, Reisebüroassistent/-in, Bürokaufmann/-frau und Gastronomiefachmann/-frau. Außerdem profitieren sie von einem starken Absolventenverband und können wertvolle Kontakte knüpfen.


Berufspraktika

Die SchülerInnen müssen bis zum 5. Jahrgang Ferialpraktika in Tourismusbetrieben im Ausmaß von insgesamt acht Monaten absolvieren. Es gibt auch die Möglichkeit, die Praktika im Ausland zu absolvieren. Bei der Suche nach Plätzen helfen LehrerInnen vor Ort sowie das Team des Career Center der Tourismusschulen Salzburg.


Termine

Schnuppertag jederzeit möglich 

 

 

 

Laden...
Wird geladen...