Markus Andexer

Geschäftsführer des 4-Sterne-Superior-Hotel Großarler Hof, Großarl, Absolvent Hotelfachschule Bischofshofen, 1999

Die Hotelfachschule ist auf jeden Fall ein guter Grundstock, auf dem man aufbauen und Karriere machen kann. Die Lehrinhalte in Tourismus und Marketing, Rechnungswesen, EDV /Textverarbeitung, Politische Bildung oder Fremdsprachen waren gut aufgebaut und aufbereitet. Und die Kombination aus theoretischem und fachpraktischem Unterricht ermöglichte einen guten Start in das Berufsleben. Die Praxis, die einem Gegenüber einem Lehrling fehlt, hat man im späteren Berufsleben schnell aufgeholt und die Theorie und das Fachwissen kann einem keiner mehr nehmen.

Wenn man mit Menschen gerne zu tun hat, flexibel und natürlich auch belastbar ist, kann ich eine Tourismusausbildung nur empfehlen. Tourismus ist nicht nur Servieren und Kochen, sondern bietet viele Möglichkeiten für junge Menschen.

Man kann in der ganzen Welt arbeiten, viel herumkommen und andere Länder und Kulturen kennen lernen. Diese Chance hat man nicht in jedem Job. Außerdem hat man selten in einem Gewerbe so tolle Aufstiegsmöglichkeiten und kann sich vom Commis de Rang zum Hoteldirektor raufarbeiten. Im Tourismus ist alles möglich.

Laden...
Wird geladen...